Heimweh

14. Februar 2013 von Christine

Gasteintrag meiner Tochter Gabi:

Ich sitze auf der Terrasse unseres Hotels mit Blick auf’s Meer und geniesse die Sonne und die leichte Brise… Vor mir der Laptop und ein kühler Drink. Ich darf mal wieder einen Gästeblog schreiben und habe lange überlegt, über was ich den schreiben soll. Die Titel der letzten Blogs sind mir eher wie negative News aufgefallen und so schien mir ein positiver Blog an der Reihe zu sein. Aber mal ehrlich, wir lesen doch lieber was spannendes, wie von den mordenden Hunde oder den schaurigen Kakerlaken, oder nicht?!
Wir geniessen unsere Reise sehr, auch wenn sie in letzter Zeit öfters mal von Schmerzen überschattet wird. Trotzdem liebe ich die langen Spaziergänge am Meer, auch wenn ich humpelnd dahin schlendere… Wenn Mam von den neuen Medikamenten etwas neben den Schuhen steht, so lachen wir über ihre Versprecher und freuen uns darüber, dass das synthetische Opiat die meisten ihren Schmerzen stillt. Doch Schmerzen hätten wir auch zu Hause, der Unterschied ist, hier erleben wir nebenbei noch sehr viel Schönes. So viele nette Menschen haben wir auf unserer Reise kennen gelernt, mit einigen werden wir in Kontakt bleiben, die andern behalten wir in guter Erinnerung. Die Landschaften sind traumhaft! Ganz egal ob uns die Faszination der kargen Wüste die Luft verschlägt, die aus dem Wasser springenden Delfine uns vor Freude auflachen lassen, oder der unglaubliche Sonnenuntergang von gestern uns die Sprache raubt.





Auch kulinarisch haben wir schon einiges erlebt. Vom leckeren einheimisches Essen über Internationale Menus bis hin zu Experimenten wie dem Meerschweinchen essen, welches wir nicht so lecker fanden und dem Ceviche probieren… hmmm… Die Zurückhaltung war gross, immerhin ist es Fisch (und da bin ich sehr heikel!) und dann auch noch roh… oh-o! Aber ich habe mich überwunden und es zu mögen begonnen. Werde ich zu Hause sicher wieder zubereiten…
Kochen… Es ist schon lange her, seit wir das letzte Mal selber gekocht haben und ich muss zugeben es fehlt mir. Ich freue mich sehr darauf, wieder einmal selbst ein Menü zuzubereiten. Mit meinen Zutaten, nach meinem Geschmack. Versteht mich nicht falsch liebe Leser, dass Essen hier ist in den meisten Fällen 😉 sehr gut! Trotzdem ist es nicht wie zu Hause. Was würde ich für einen Kartoffelstock mit leckeren Fleischvögeln geben… Oder ein Kartoffelsalat, noch leicht warm und dazu einen Salat mit frischen Kräuter aus dem Garten und in Butter gebratenen Pilzchen darüber! Mhhh yummi…
Dazu kommt, dass mir auch meine Freunde je länger desto mehr fehlen! Seit Oktober bin ich nun in Südamerika, die Schweiz habe ich aber schon Mitte Mai verlassen, um für ein paar Monate in Canada zu arbeiten. Gehöre ich doch zu den Menschen, welche Fernweh statt Heimweh haben. Dachte ich jedenfalls! Schon immer hat mich das Abenteuer gereizt, das Unbekannte zu erforschen und Neues zu sehen. Die Welt bietet soooo viel Interessantes… Aber ich habe in den letzten Wochen gelernt, dass auch ich etwas Heimweh haben kann. Ich kann es kaum erwarten meine Freunde wieder um mich zu haben! Vermisse ich doch die guten Gespräche unter uns, das gemeinsame Lachen, das zu Hause ein Tartar essen oder auch mal wieder „auf die Piste zu gehen“ und nicht zu vergessen, die süssen Kids meiner Freunde. Wie sehr ich mich freue sie lachen zu hören und sie zu verwöhnen! Ich male mir aus, was ich alles mit ihnen machen werde sobald ich zurück bin! Ganz egal ob einen Ausflug in eine Grotte, im Wald Bräteln gehen oder ein Weekend Zelten gehen, es wird einfach super werden! Wobei zurzeit wäre wohl eher Iglu bauen und Schneeballschlacht angesagt, oder?
Da bleibe ich doch noch ganz gerne einen Monat im sonnigen Südamerika… Nun ist die Rückreise nach Chile und im März der Verkauf des Autos angesagt. Was für Abenteuer unsere letzten Wochen noch für uns bereithalten? Keine Ahnung, aber ich freue mich darauf.
Ps. Wer mich kennt, der weiss das ich immer gerne viel erzähle, weshalb der Blog diesmal etwas länger geraten ist.
Pps. Und als bekennender Fotojunky findet Ihr in diesem Blog ein paar Bilder mehr als sonst… *grins*



Strandeindrücke











3 Kommentare zu „Heimweh“

  1. Andrea sagt:

    Jöh,ganz schön gschriebe!!danke vielmal fürs teile vo eune idrück!freu mi uf euri rückkehr

  2. Gabi sagt:

    Danke Andrea und mir teiled eusi Idrück sehr gärn mit eusne Läser, i däm Fall au Dir! Freu mi riesig uf Eu! <3

  3. Hallo Christine mit Tochter 🙂 Bin gerade über euren Blog gestolpert und habe mich durch einige Artikel geklickt. Wirklich ganz toll! So Beiträge wie diesen hier mit vielen Fotos und so, finde ich super toll und aus dem Grund habe ich mir euren Blog auch direkt gebookmarked und werde jetzt regelmäßig hier vorbeischauen!
    GROSSES LOB!
    LG Sabine


bloggerei.de blog-webkatalog.de blogwebkatalog.de topblogs.de