Eine von Unfällen überschattete Rückfahrt

6. November 2012 von Christine

Für den Rückweg von Aguas Caliente nach Hidroelectrico haben wir uns für die bewährte Methode entschieden: Gabi ging mit den Hunden zu Fuss, während ich mit den Rucksäcken den Zug genommen habe. Als ich bei den Dreien eingetroffen war, fand ich meine Tochter ziemlich betroffen vor. Sie musste mitansehen, wie ein Helikopter einen schwer verletzen Mann abgeholt hatte. Der Lastwagenfahrer war mit seinem Gefährt den Abhang hinunter gestürzt und hat dabei offenbar beide Beine verloren, so sagten es ihr die Einheimischen.


Am nächsten Tag trafen wir kurz vor dem Pass Abra Malaga schon wieder auf einen Unfall. Hier ist die Strasse zwar geteert und gut ausgebaut, aber was nützt das einem PKW, wenn in der Kurve ein Lastwagen weit über der Mittellinie fährt? Der Pickuptruck hatte keine Chance. Als wir als erstes Fahrzeug zur Unfallstelle kamen, lag er auf dem Dach, die Fahrerkabine bei den vorderen Sitzen total zusammengedrückt. Ich mochte mir gar nicht vorstellen, wie es den Leuten darin ging. Doch welch Wunder, das Ehepaar und seine kleine Tochter waren eben aus dem Auto gekrabbelt und so gut wie unverletzt! Wir haben uns um die Frau und das Mädchen gekümmert, die beide wohl unter Schock standen, während der Mann mit den unterdessen eingetroffenen Fahrern anderer Autos sein Gefährt wieder auf die Räder stellte. Ein kleiner Kratzer auf dem Handrücken der Frau war alles, was an Verletzungen zu sehen war. Ich habe ihn desinfiziert und ein Pflaster darauf geklebt, was der Frau offenbar gut tat. Gabi hat ihr eine unserer Decken um die Schulter gelegt und ich ihr noch Notfalltropfen gegeben. Da wir die Einzigen waren, die Richtung Pass unterwegs waren, wurden wir dann gebeten weiter zu fahren und den Unfall beim dortigen Polizeiposten zu melden.

Nach dieser Fahrt waren wir wirklich froh, in der Lodge Arca Iris del Puente (www.arcoirisdelpuente.com) anzukommen. Diese liegt ausserhalb von Urubamba malerisch am Urubambafluss und hat einen grossen, eingezäunten Garten, in dem die Hunde frei herumrennen konnten. Wir waren die einzigen Gäste und haben vor allem die Ruhe genossen. Mariella Lazo, die Besitzerin ist sehr hilfsbereit und hat für uns auch ein Treffen mit einem Schamanen organisiert. Mit ihm sind wir jetzt unterwegs in den Dschungel, wo wir uns von ihm während einem Monat behandeln lassen werden. Auf unserem Programm steht ausserdem Yogaunterricht, gesunde Ernährung und das Abenteuer Dschungel geniessen. Da die Unterkunft sehr einfach ist, werden wir dort weder Internet noch Handyanschluss haben. Der nächste Blog erscheint deshalb erst zirka am 8. Dezember.


4 Kommentare zu „Eine von Unfällen überschattete Rückfahrt“

  1. GZi sagt:

    Wow – eine Woche mit einem Schamanen im Dschungel? Ich bin sehr gespannt auf Deinen bericht und die Erkenntnisse, die Du gezogen hast! Yoga, gesunde Ernährung – Du weißt, das alles interessiert mich brennend und natürlich auch, was Ihr habt an Behandlungen machen lassen… ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und wünsche Euch erlebnisreiche 4 Wochen!

  2. Isabella sagt:

    Es ist gut zu lesen, dass Euch nichts passiert ist und ihr wohlbehalten in eurer Unterkunft angekommen seit.
    Ich hoffe, Du hast einen wunderschönen Monat und kannst alles erleben und genießen, was Du Dir vorstellst 😉

    Ich freue mich schon auf Deine neuen Eindrücke und Berichte. Bitte auch ein paar Bilder von Gabi und Dir und natürlich auch Tatezi und Wuschi nicht vergessen!

    Gruß, Isabella

  3. Christine sagt:

    @ Gesa: unser Dschungelabenteuer war wirklich spannend, wir haben viel erlebt, wenn auch nicht unbedingt das, was wir erwartet haben. Extra für Dich wird mein nächster Blog von den Therapien handeln. Seit heute sind wir wieder zurück in Cusco.

    @ Isabella: sorry, viele Bilder von uns hat es in diesem ersten Blog von unserem Dschungelabenteuer nicht, aber es kommen bestimmt bald mehr. Versprochen!

  4. GZi sagt:

    Oh toll! Da bin ich aber sehr gespannt! und einen lieben ersten Adventsgruß zu Euch nach Südamerika… wir hatten heute hier etwas Schnee – sehr passend 🙂


bloggerei.de blog-webkatalog.de blogwebkatalog.de topblogs.de