Petrus, es reicht!

14. März 2010 von Christine

Da habe ich mich an den ersten Schneeglöckchen gefreut, war erleichtert, nicht mehr für jeden Spaziergang unendlich viele Schichten anziehen zu müssen, und dann kam dieser Rückfall in den tiefsten Winter. Den ganzen Winter über musste ich mich nie dermassen überwinden mit Tatezi raus zu gehen, wie am letzten Wochenende. Der kalte Bisluft war es, der einem jede Freude am draussen Sein nahm, der die Schneeflocken waagrecht wie winzige Pfeile ins Gesicht schoss, dort brennenden Schmerz hinterlassend. Am Dienstag in der Hundeschule sind mir beinahe die Finger abgefroren. Mir liefen die Tränen runter, als ich auf der Heimfahrt nur mit Mühe das Steuerrad halten konnte, weil sich meine Finger anfühlten, als würden sie von tausenden Nadeln gestochen.

Doch der absolute Tiefpunkt war damit noch nicht erreicht. Der kam, als ich am Donnerstagnachmittag auf einer leichten Steigung einem Lastwagen Platz machen musste. Ich bin mit Tatezi auf einen Parkplatz ausgewichen und habe einen Moment gewartet, wissend, dass meine Hündin immer noch eine Vorliebe für grosse Fahrzeuge hat. Während wir uns langsam wieder auf die kleine Strasse vorwagen wollten, donnerte das grosse Vehikel mit blockierten Rädern rückwärts an uns vorbei. Nach einem weiteren Moment des Abwartens was nun geschehen würde, sind wir auf die Strasse – wo ich sogleich auf dem Allerwertesten landete. Und wie! Ich lag auf dem Boden und konnte mich vor Schmerz nicht mehr bewegen. Fluchte wie ein Pferdekutscher. Was komischerweise wirklich half. Eine andere Hundehalterin kam und fragte: „Haben Sie sich…“ – und lag ebenfalls am Boden. Der Chauffeur des Lastwagens kam uns zu Hilfe, konnte sich aber nur Dank fernsehreifer Showeinlage davor bewahren, auch noch bei uns im festgefahrenen Schnee zu landen. Er hat uns dann auch gesagt, dass er zuunterst in ein parkiertes Fahrzeug gekracht sei. Und dies an seinem zweiten Arbeitstag in einer neuen Stelle. Der Arme.

Seither bewege ich mich draussen wie bei einem Tanz auf rohen Eiern. Wenn ich aufstehen muss, komme ich mir vor wie eine uralte Frau, denn es geht nur sehr langsam und in gebückter Haltung. Mein Po beginnt sich zu verfärben. Und ich habe die Nase gestrichen voll vom Winter. Deshalb gibt es diesmal kein Bild vom ach so schönen Weiss. Wer noch nicht genug davon hat, kann sich die Schneebilder vom 7. Februar ansehen.

3 Kommentare zu „Petrus, es reicht!“

  1. GZi sagt:

    Oh Du Arme! Ich hoffe, Deinem Steiß geht es bald besser, es tut so höllisch weh, ich weiß es, seit ich mal die Treppe runtergefallen bin…
    Hier haben wir Gott sei Dank fast allen Schnee verloren, weil es in den letzten tagen ordentlich geregnet hat und ich hoffe, wir bekommen keinen Rückfall… denn die Schneemassen waren wahrlich genug!
    Dir gute Besserung und einen Frühlingshauch!

  2. Jacqueline sagt:

    Liebe Christine
    Obschon ich den Winter ohne Sturz überstanden habe, wünsche auch ich mir endlich den Frühling herbei. Vor allem die Bise bläst bei uns im Seeland jeweils enorm stark.
    Du hast geschrieben, dass Tatezi noch immer eine Vorliebe für grosse Fahrzeuge hat. Heisst das, sie jagt ihnen nach?
    Tabasco ist so einer – am heftigsten reagiert er bei Traktoren, weil die noch so schön knattern. Im Moment will er eh, alles was sich fort bewegt, zurückholen. Ich glaube, als Hütehund hätte er seine Aufgabe gefunden! Also muss ich immer wachsamer und vorausschauender sein als er.

    Gute Besserung, Jacqueline

  3. Christine sagt:

    @Gesa: Danke, dem Allerwertesten geht es bereits besser. Nur ab und zu, wenn ich mich auf dem Stuhl anders hinsetzten will, entfährt mir noch ein leiser Schrei. Und der Schnee ist unterdessen auch geschmolzen, es wird Frühling!

    @Jacqueline: Ja, Du hast Recht, Tatezi will auch immer noch Autos jagen. Je grösser, umso lieber sind sie ihr. Vor allem wenn ein einzelnes Fahrzeug kommt, oder noch schlimmer, ein Pferd, will sie das unbedingt heimholen. Der Hütehund liegt unseren Hunden wohl definitiv im Blut!
    Christine


bloggerei.de blog-webkatalog.de blogwebkatalog.de topblogs.de