Als Laie WM-Luft schnuppern

20. September 2009 von Christine

War das eine Ankunft! Kaum hatten wir am Samstag die Messehalle in Dornbirn betreten, schlug uns Kuhglockengebimmel entgegen und die aufgeheizte Wettkampfstimmung liess die Luft vibrieren. Wir eilten durch die Türe – und sahen den Schweizer Toni Zürcher mit seiner Border Collie Hündin Witch am Start. Die Kuhglocken verstummten und ich sah zum ersten Mal einen Lauf an einer Agility-WM. Witch sauste los und mir schien, als würden sie und Toni Zürcher in einer eigenen, kleinen Welt den Parcours absolvieren. All der Lärm, die Gerüche und ab und zu das Blitzlicht eines Fotoapparates, drangen nicht zu ihnen durch. Es gab in diesem Moment nur Witch und Toni. Verbunden durch ihre Geheimsprache der Handzeichen und Laute, mit denen Toni Zürcher seine Hündin führte. Elegant, schnell und bis zum Schluss fehlerfrei. Die Kuhglocken wurden dermassen heftig geschüttelt und die Stimmbänder der Schweizer Fans explodierten beinahe, dass mir die gute Leistung klar war, bevor ich die Tafel mit den Resultaten entdeckt habe. Das Team lag auf dem 3. Platz. Bis zum Ende des Wettkampfes wurde allerdings Rang 6 im Jumping Indiviudal Medium daraus, den 3. Platz übernahm dafür die Teamkollegin Letizia Pellegrini mit ihrem Mudi Nomade.


Jetzt haben wir doch noch ein Bild von Toni Zürcher MIT Hund Witch bekommen.

Als Agility-Laie faszinierte mich das ganze Erlebnis, das Eingebunden sein in einen Fanclub. Ich, die ich bisher immer ein bisschen lachen musste, wenn ich in der Tagesschau aufspringende und johlende Fans gesehen habe, ich bin auch aufgestanden und habe den Schweizer Teams am Start lautstark meine mentale Unterstützung zugerufen. Habe mit ihnen gezittert und gelitten. Aber das habe ich bei allen Teams, die ich gesehen habe. Was mir besonders positiv aufgefallen ist, war das sportliche Verhalten des Publikums. Hat ein Hund einen zur Disqualifizierung führenden Fehler gemacht, hat das ganze Publikum ihn mit Klatschen angefeuert, doch noch sein Bestes zu geben. Und so hat er doch auch die akustische Bestätigung bekommen, die ihm am Ende seines Parcours verwehrt wurde.

Die Freude der Hunde am Wettkampf war zu sehen und bei den meisten auch zu hören. Die einen bellten ganz aufgeregt bei jedem Hindernis, andere fiepten oder gaben undefinierbare Geräusche von sich. Und am Ende hat jeder mit dem Schwanz gewedelt und das Lob seines Menschen erwartet. Aus der ganzen Haltung des Hundes konnte ich direkt die erwartungsvoll strahlenden Augen sehen. Bei den meisten kam das Lob auch sofort durch Streicheln oder Umarmen, egal ob die gelaufene Zeit super oder schlecht war. Einige fingen ihre Hunde, die ihnen direkt in die Arme sprangen, auch liebevoll auf. Aber es gab auch die anderen. Diejenigen, die ihren Frust über eine Disqualifizierung offen zeigten oder sich von einem Teamkollegen tröstend umarmen liessen und den Hund in diesem Moment, nach dem er alles gegeben hatte, sich selber überliessen. Und es gab den feurigen Spanier, der seinen Hund vor dem Start und am Ziel, obwohl er disqualifiziert worden ist, geküsst hat.


Nach einem Superlauf am Sonntag wurde Toni Zürcher Vizeweltmeister

Schlagworte: , ,

4 Kommentare zu „Als Laie WM-Luft schnuppern“

  1. DIVA sagt:

    Agility….macht Hund und Frauchen/Herrchen Spaß.
    Ein sehr schöner Bericht.

  2. Rolf sagt:

    Aber hätte auf das Foto nicht eher der Hund gemusst, denn diese Leistung ist ja nicht nur vom Menschen alleine :=) ?
    Ansonsten sehr schöner Bericht!

  3. Christine sagt:

    @Rolf: Stimmt, nur habe ich leider kein Foto von Witch.

  4. Tochter Gabi sagt:

    Ein liebes HALLO an alle

    Ich habe dieses Foto von Toni Zürcher gleich nach der Rangverkündung geknipst. Da Witch gerade nicht neben Toni sass, bat ich ihn um ein Foto mit dem Pokal.

    Aber selbstverständlich besteht das Team aus Witch und Toni Zürcher und die beiden sind als super Team durch den Parcours geflogen…

    Mehr zur Schweizer Agility Nationalmannschaft auf der offiziellen Seite: http://www.swiss-agility-team.ch/

    Fotos von Toni Zürcher und seiner vierbeinigen Teamkollegin Witch werden in kürze aufgeschalten, oder ab dem 26. September 2009 auf unserem Onlinealbum http://tatezi-wuschi.magix.net/
    unter dem Titel: WM Eindrücke zu sehen sein.

    Toni falls Du Dir den Blog ansiehst: Nochmals ganz herzlichen Glückwunsch!!!

    Liebi Grüessli
    Gabi


bloggerei.de blog-webkatalog.de blogwebkatalog.de topblogs.de